Suchformular

Wenn man neue Heizkörper kauft, ist es vor allem wichtig, die Leistung Ihrer Heizelemente zu berücksichtigen. Wenn die Modelle nicht über genügend Leistung verfügen, wird es im Haus nicht warm genug. Aber wie berechnet man die erforderliche Kapazität eines Heizkörpers?

Berechnen Sie die Kapazität, die Sie für jeden Raum brauchen

Es ist unmöglich, die Kapazität für das ganze Haus zu berechnen. Jeder Raum erfordert schließlich eine andere Temperatur. In Wohnräumen, etwa im Wohnzimmer, sind 22 °C ideal. Im Bad darf es dagegen etwas wärmer sein: 24 °C sind dort kein überflüssiger Luxus. Halten Sie Ihr Schlafzimmer etwas kühler und wählen Sie dort eine Temperatur von etwa 18 °C. Eine frische Umgebung kommt nämlich der Qualität Ihres Schlafes zugute. Wir nennen Ihnen gerne die entsprechende Anzahl Watt je Kubikmeter für die einzelnen Räume:

  • Wohnzimmer: 22 °C / 85 Watt
  • Schlafzimmer: 18 °C / 70 Watt
  • Bad: 24 °C / 93 Watt

Verwenden Sie die richtige Berechnungsformel

Berechnen Sie das Volumen jedes Raums in Kubikmetern, indem Sie die Höhe mit der Fläche multiplizieren. Multiplizieren Sie anschließend das Resultat mit der erforderlichen Anzahl Watt je Kubikmeter. Das Resultat dieser Berechnung gibt annähernd die erforderliche Kapazität Ihres Heizkörpers wieder. Möchten Sie eine höhere oder niedrigere Temperatur in einem bestimmten Raum erreichen? Dann addieren Sie pro zwei Grad Celsius zehn Prozent dazu oder ziehen Sie zehn Prozent ab.

Wählen Sie Ihren Favoriten

Die gute Nachricht: Die meisten Brugman-Heizkörper sind mit unterschiedlicher Leistung erhältlich. So können Sie Ihren bevorzugten Heizkörper wählen und sicher sein, dass es im Zimmer angenehm warm wird.

Brauchen Sie Hilfe bei der Berechnung der Leistung Ihrer Heizkörper? Dabei kann Ihnen ein Brugman-Händler helfen. Machen Sie sich schnell auf die Suche nach einer Verkaufsstelle in Ihrer Nähe.

Über diesen Artikel

Tags: